Archiv Malerei: Natur und Imagination – Informelle Malerei

Natur im Kopf

Up and Down
Up and Down, 2010, Acryl,
100×100 cm, Privatbesitz, ©Bildrecht Wien 2018
o.T.
o.T., 2013, Acryl, 80 x 100 cm, Privatbesitz,
©Bildrecht Wien 2018

Oft erinnern meine Bilder an Ausschnitte aus Landschaften, an Wasserbewegungen, an mikroskopische Darstellungen oder an Wachstum allgemein. Wenn das Malmaterial und die dynamische Farbgebung eine erfundene Bildwirklichkeit entstehen lassen, scheint wohl die langjährige Beschäftigung mit Fragen und Phänomenen während meines Biologiestudiums durch. Während ich male, bin ich manchmal selbst überrascht, wie ein Bild anfängt ein Eigenleben zu führen. Auch dann, wenn sich meine Arbeiten enger an die Vorgaben in der Natur zu halten scheinen, stellen sie niemals Natur dar, sondern allerhöchstens das, was sich im Entstehungsprozess scheinbar „natürlich“ entwickelt. Weil ich als Künstlerin ein Teil der Natur bin, können die entstandenen Werke, bei mir sind es Bilder, als gedankliche Rekonstruktionen von Natur, von „Natur im Kopf“ verstanden werden.

Kraft des Wassers, 2012, Acryl, 120x40 cm, variabel – ©VBK Wien 2014
Kraft des Wassers, 2012,
Acryl, 40 x 120 cm, variabel – Privatbesitz, ©Bildrecht Wien 2018

 

Im Kaisertal
Im Kaisertal, 2010, Acryl,
80 x 100 cm – Privatbesitz, ©Bildrecht Wien 2018
Die Haut der Erde, Aufschluss 13
Die Haut der Erde, Aufschluss 13, 2014,
Acryl, 150×120 cm, ©Bildrcht Wien 2018
Die Haut der Erde, Aufschluss 0
Die Haut der Erde, Aufschluss 0, 2012,
Acryl, 70×50 cm ©Bildrecht Wien 2018

 

Hommage an Gerhard Richter, 2013
Hommage an Gerhard Richter 2013,
Acryl, 80 x 100 cm – Privatbesitz, ©Bildrecht Wien 2018
Wolkig 1- 2012 - Acryl, 100x120 cm ©VBK Wien 2016
Wolkig 1, 2012, Acryl,
100×120 cm, ©Bildrecht Wien 2018
o.T. (Gelb), 2013, Acryl, 100x80 cm, ©VBK Wien 2014
o.T. (Gelb), 2013,
Acryl, 80 x 100 cm, ©Bildrecht Wien 2018